Verblüffend lecker: Unsere Lieblings-Rezepte für Hagebuttenpulver

Hagebutten-Pulver-in-Joghurt- Rezept

Ein starkes Immunsystem schützt Sie nicht nur im Winter vor Erkältungen, sondern hilft Ihnen auch das restliche Jahr über, fit und leistungsfähig zu bleiben. Neben Zeit an frischer Luft, ausreichend Entspannung und täglicher Bewegung können Sie Ihrem Körper auch über die Ernährung aktiv helfen gesund zu bleiben.

Hagebuttenpulver aus wild gesammelten Früchten erleichtert dabei den Schritt zu einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung, weil es nicht nur ein wahres Vitamin-Kraftpaket ist, sondern zum Glück auch lecker ist und leicht in den Ernährungsalltag einzubauen.

Was ist Hagebuttenpulver?

Das Hagebuttenpulver wird aus den Früchten, Schalen und Kernen der Hundsrose gewonnen. Diese werden bei niedrigen Temperaturen bis maximal 40 Grad getrocknet, damit die Inhaltsstoffe nicht zerstört werden. Das rote Pulver glänzt neben einem hohen Gehalt an Vitamin C (20-mal mehr als in einer Zitrone) auch mit vielen weiteren gesunden Inhaltsstoffen wie Mineralien, Pektinen und dem sekundären Pflanzenstoff Galaktolipid.*

Geschmacklich erfreut das Hagebuttenpulver mit seinem fruchtigen, süßsauren Geschmack, der sich in vielen Rezepten gut macht und hervorragend zu Smoothies oder Müslis passt. Da das im Hagebuttenpulver enthaltene Vitamin C hitzeempfindlich ist, raten wir Ihnen, sich hauptsächlich auf kalte Rezepte zu beschränken. So bleiben alle Wirkstoffe der Hagebutte bestmöglich erhalten.

Das Hagebuttenpulver sollte regelmäßig in Flüssigkeit aufgelöst eingenommen werden und kann als natürliche Nahrungsergänzung über Monate hinweg angewendet werden. Damit es dabei nicht langweilig wird, gibt es einfache und charmante Rezepte. Wir haben Ihnen unsere drei liebsten zusammengestellt.

Traumhaftes Bananen-Hagebutten-Porridge

Dieses einfache Rezept ist perfekt für den gesunden Start in den Tag geeignet und hält zudem lange satt. Bei dieser Variante des Porridge verbinden wir viele gesunde Inhaltsstoffe zu einem gehaltvollen Frühstück, das sich täglich variieren lässt und schnell gemacht ist. In nur 15 Minuten ist alles zubereitet und das Rezept eignet sich auch perfekt zum Vorkochen.

Zutaten für 2 Personen:
80 g Haferflocken
250 ml Milch oder Pflanzendrink
2 EL Chiasamen
1 EL Bio-Hagebuttenpulver
½ TL Zimt
½ TL Ingwer
½ TL Bio-Honig
1 reife Banane

Die Haferflocken mit der Milch oder dem Pflanzendrink in einem Topf kurz aufkochen lassen und unter ständigem Rühren für weitere fünf Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen. Die Mischung vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Jetzt Chiasamen, Zimt und Ingwer hinzufügen und das Bio-Hagebuttenpulver untermischen. Wenn alle Zutaten gut integriert sind, alles in eine dekorative Schale füllen. Das Porridge abschließend mit in Scheiben geschnittenen Bananenstücken und einem Hauch Honig garnieren.

Tipp: Statt Banane können natürlich auch viele andere Früchte wie Äpfel, Beeren oder Mangos als Topping genutzt werden.

Hintergrund, viele Hagebutten, rosa canina oder hundsrose

Erfrischender Beeren-Hagebutten-Smoothie

In weniger als fünf Minuten haben Sie diesen raffinierten Smoothie zubereitet, eine farbenfrohe Energiebombe, um mit Kraft in den Tag zu starten oder mal ein Nachmittagstief zu überwinden. Alles was Sie für dieses Rezept benötigen ist ein Mixer und schon kann es losgehen.

Zutaten für 2 Personen:
400 g tiefgefrorene Waldfrüchte
250 ml Milch oder Pflanzendrink
1 EL Zitronensaft
1 EL Bio-Hagebuttenpulver
2 EL Bio-Nussmus (nach Geschmack: Erdnuss, Cashew oder Mandel)
2 Datteln
1 reife Banane

Alle Zutaten in den Mixer geben und solange vermischen bis alles fein püriert und sämig ist. Falls die Konsistenz für Ihren Geschmack noch zu fest ist, einfach etwas mehr Milch oder Pflanzendrink hinzufügen.

Den Beeren-Hagebutten-Smoothie in Gläser abfüllen und nach Lust und Laune dekorieren. Hier bieten sich frische Minzblätter oder Beeren an.

Tipp: Statt einem Waldfrüchte-Mix können Sie auch Ihre persönlichen Lieblingsbeeren nutzen. Testen Sie auch mal Himbeere, Heidelbeere oder Erdbeere.

Himmlische Schokoladen-Hagebutten-Quarkcreme

Natürlich steht ein Dessert mit Zucker nie ganz oben auf der Gesundheits-Hitliste. Dank des Hagebuttenpulvers hat diese verführerische Creme aber viele Vitamine zu bieten. Schnell geht es auch noch – und etwas ganz Besonderes ist diese Kombination sowieso.

Zutaten für 2 Personen:
1 mittelgroßer Apfel
2 EL Puderzucker
150 g Quark
½ Päckchen Vanillezucker
2 TL Bio-Hagebuttenpulver
50 g Schlagsahne
½ Päckchen Sahnesteif
2 TL Schokoladenraspel
10 g Mandelsplitter

Den Apfel säubern, schälen und entkernen. In feine Scheiben schneiden und in der Pfanne mit dem Puderzucker von beiden Seiten karamellisieren und danach abkühlen lassen.

Währenddessen den Quark mit Vanillezucker und dem Bio-Hagebuttenpulver vermischen. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und vorsichtig unter den Quark heben.

Die Quark-Sahne-Masse jetzt abwechselnd mit den karamellisierten Apfelscheiben in Dessertgläser füllen und vor dem Servieren mit Schokoladenraspeln und Mandelsplittern dekorieren.

Tipp: Je nach Saison kann der Apfel auch durch andere Früchte wie Birnen, Bananen oder Orangen ersetzt werden. Probieren Sie sich aus.

*Quelle: https://utopia.de/ratgeber/hagebuttenpulver-wirkung-nebenwirkungen-und-anwendung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.